Escrito por Tendenzias

Gesichtserkennung

Die technologischen Möglichkeiten, die mittlerweile die “Erkennung” von Gesichtern auf Fotos und in Videos erlauben, faszinieren ebenso sehr, wie sie nicht wenige Menschen verschrecken. Diese Technologie hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und wird nun auch für die breite Öffentlichkeit sichtbar.

Die Fähigkeit, einen anderen Menschen anhand seines Gesichtes zu erkennen, ist zunächst einmal etwas, das man intuitiv nur dem Menschen zutraut. Allerdings galt dies früher auch für viele andere Tätigkeiten und Befähigungen, bei denen der Computer inzwischen längst Einzug gehalten hat. Insofern überrascht es nicht wirklich auf fundamentale Art und Weise, dass Computer nun ebenfalls in der Lage sind, ein Foto einer bestimmten Person zuzuordnen, die darauf abgebildet ist. Und das Ganze wie üblich in rasanter Geschwindigkeit. Diese Möglichkeit war im Laufe der Zeit einfach zu erwarten, und die Frage ist nun, was man daraus macht, wie man diese Technologie also verantwortungsbewusst und zum Vorteil möglichst vieler Menschen nutzt. Soziale Netzwerke wie Facebook möchten es damit beispielsweise ihren Nutzern erleichtern, ihre Freunde auf hochgeladenen Bildern zu kennzeichnen.

Ihre erschreckende Komponente erhält die Gesichtserkennung daher, dass Kameras heute allgegenwärtig sind. Überwachungskameras leuchten inzwischen zahlreiche öffentliche und private Räume aus und zeichnen dort den Personenverkehr auf. Dieser Personenstrom ist zunächst mal anonym, und ohne guten Grund, beispielsweise um eine Straftat aufzuklären, würde sich kein Mensch die Arbeit machen, in ihm einzelne Personen zu identifizieren. Kein Mensch, soweit richtig, wie sieht es nun aber mit einem Computer aus, der potenziell tausende solcher Zuordnungen in Sekundenbruchteilen automatisiert durchführen kann?

Neben den mittlerweile sehr verbreiteten Überwachungskameras gibt es, mindestens ebenso allgegenwärtig und inzwischen in der Regel ständig mit dem Internet verbunden, die Handykameras. Das Szenario, dass jemand ein Foto einer ihm bisher völlig unbekannten Person schießt, dieses an einen Server schickt und dann ein ausführliches Profil dieser Person angezeigt bekommt, scheint mittlerweile dank Gesichtserkennung zum Greifen nahe und stimmt nachdenklich, weil es Menschen ihre Anonymität in der Öffentlichkeit zu rauben vermag.

Lo más interesante
Top 6
artículos
Síguenos